BRKN, Berlin

der etwas andere Rapper

Andac Berkan Akbiyik, besser bekannt unter seinem Künstlernamen BRKN, ist in Berlin-Kreuzberg aufgewachsen und seit seinem zwölften Lebensjahr selbst als Rapper aktiv. Die musikalische Früherziehung wird in der türkisch-armenisch-kurdischen Familie groß geschrieben und so reiht sich BRKN nicht wie vielleicht zunächst gedacht in die lange Reihe der Berliner Gangster-Rapper ein, sondern trumpft mit seinem Können am Saxophon und Klavier, sowie mit ausgeklügelten Texten auf. In seinen Liedern präsentiert BRKN einen Mix aus Soul, Rap, R`n`B und Pop und verarbeitet zu leichten Funk-Grooves Alltagsthemen aus seinem Leben und Umfeld, aber scheut sich auch nicht ironisch auf Gesellschaftsprobleme hinzuweisen. 

Zur größeren Bekanntheit von BRKN führten Auftritte auf den größten Bühnen Deutschlands, wie dem Splash Festival, Auftritte mit unter anderem Herbert Grönemeyer oder Alligatoah, sowie seine Online Serie »BRKN, Dicker!« bei der er im Columbia Theater Berlin mit Größen wie K.I.Z., Prinz Pi oder Bausa auf einer Bühne stand und auch mit seinen Gästen auf Tour war.