Digital
Soundscapes

Schülerprojekte

Mit dem Projekt „Digital Soundscapes“ setzt CLASSICAL BEAT neue Impulse für den Einsatz digitaler Medien im Musikunterricht.

Schülerworkshops

SchülerInnen ab der neunten Jahrgangsstufe werden eingeladen, die Geräuschkulisse in ihrem Alltag bewusst zu erforschen. Ausgestattet mit ihrem Smartphone wird jedes noch so alltägliche Geräusch aufgenommen, das die teilnehmenden SchülerInnen interessant finden. So zum Beispiel das schlagartige Schließen einer Tür oder das Tippen auf einer Tastatur.

Nach der kreativen Reise werden die gesammelten „Samples“ in einer Workshopreihe unter Anleitung von Tutoren zu mitreißenden Beats arrangiert. Die Musikpädagogen bringen den SchülerInnen den Umgang mit der professionellen Musiksoftware Ableton bei und zeigen technische Tipps und Tricks. Ein für sie aufregendes Erlebnis, ihre ursprünglichen Sounds in einem Gesamtwerk herauszuhören.

Weiterer Aspekt ist, dass die teilnehmenden SchülerInnen im Workshop explizit in Re-Kompositionen eines bekannten Werkes des Barocks oder der Romantik eingebunden werden. Sie werden in diesem Kontext intensiv mit unserem musikalischen Kulturerbe vertraut gemacht und bekommen lebendige Einblicke in den kreativen Prozess einer komplexen Kompositionsentwicklung und in die Nutzung der Instrumentenwelt.
Am Ende des Projekts performen die SchülerInnen ihre vollendeten Sound-Symphonien zusammen mit den CLASSICAL BEAT Musikern live. So kann hier auch ohne Vorkenntnisse jeder Teilnehmer zum DJ seines Werks werden.

Vom Betrieb...

...auf die Bühne

Das Angebot von CLASSICAL BEAT ist eine gute Ergänzung zum  regulären Musikunterricht und bietet sicher nicht nur für die musizierende Schülerinnen und Schüler einen interessanten Blick auf die Möglichkeiten digitaler Soundscapes.

Karin Prien Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein

Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein
Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Lehrkräfte,

wenn wir über die digitalen Medien an den Schulen sprechen, denken viele zuerst an Whiteboards und Smartphones im Unterricht. Aber die Digitalität in der Bildung geht sehr viel weiter. Das konnten wir übrigens erst kürzlich auf dem bundesweit größten Impulskongress in der Kieler Universität erleben, bei dem sich 3.000 Teilnehmende über den Einsatz von digitalen Medien im Fachunterricht informierten. Digitalität betrifft immer auch die Didaktik und Pädagogik und nicht zuletzt auch immer mehr die Fachinhalte selbst.
Das gilt in besonderem Maße für das Fach Musik, denn hier spielen die digitalen Techniken schon lange eine bedeutende Rolle. Umso wichtiger ist es, diese Entwicklungen auch im Unterricht abzubilden. Das Angebot von CLASSICAL BEAT ist eine gute Ergänzung zum  regulären Musikunterricht und bietet sicher nicht nur für die musizierende Schülerinnen und Schüler einen interessanten Blick auf die Möglichkeiten digitaler Soundscapes.

Classical Beat in der Hansebelt-Region

in Hamburg, Stormarn, Plön, Herzogtum Lauenburg, Lübeck, Ostholstein, Pinneberg, Steinburg sowie in Dänemark, Schweden
und Niederlande

Eventmanagement Workshop

Classical Beat on the job
Die Kompetenzen eines Kultur- und Eventmanagers (Ton- und Lichttechnik, Journalismus, Veranstaltungsmanagement) werden vor Ort als Schulpraktikum angeboten.
Vor dem Hintergrund ihrer zukünftigen Berufswahl befassen sich die Jugendlichen mit dem Berufsbild des Kultur- und Eventmanagers. Der Workshop konzentriert sich praxisorientiert auf die Planung und Durchführung der CLASSICAL BEAT Konzert- und Vermittlungsformate.
Vorbereitungskurs: Der Kurs führt die teilnehmenden SchülerInnen mit einer theoretischen Grundlage in das Feld des Kulturmanagements ein. Inhalte sind Grundlagen in Journalismus, Veranstaltungsgesetzen, Ton- und Lichttechnik.

SCHULKONZERTE

Classical Beat on stage
Bei dem Vorhaben CLASSICAL BEAT SCHULKONZERTE erhalten SchülerInnen die Gelegenheit, die in den Workshops erarbeiteten Stücke mit begabten, angehenden Musikprofis sowie internationalen Gastmusikern im Rahmen des CLASSICAL BEAT FESTIVALS aufzuführen. Darüber hinaus erleben die Jugendlichen hautnah den Aufführungsalltag von professionellen Musikern. Hierbei kann sich das Interesse der SchülerInnen über die Musik hinaus zum Erlernen eines Musikinstrumentes erweitern.

Local Event: Live-Aufführung des CB-Workshops vor allen teilnehmenden SchülerInnen gemeinsam mit den Tutoren und Professionals außerhalb der Schule
Festival Event: Live-Aufführung von Auszügen der CB-Workshops aller Schulen im Rahmen des offiziellen CLASSICAL BEAT FESTIVALS

Ablauf

Januar bis Februar 2019
  • Angebot Fortbildung für MusikpädagogInnen und TutorInnen (HochschulabsolventInnen)
  • Informationsveranstaltung für die TeilnehmerInnen
  • Vorbereitungstag in den Schulen
Februar bis Mai  2019
  • 10 Unterrichtseinheiten (2 x 45 Minuten) in den Schulklassen (Die Workshops werden von Studierenden der Musikhochschulen oder Musikpädagogen der Musikschulen unter professioneller, künstlerischer Leitung durchgeführt)
  • Ein Generalprobentag kurz vor den Aufführungen Ende Mai.

Schulkonzerte

Bei Interesse wenden sich Schulen
oder Schüler an:
CLASSICAL BEAT ein Projekt der:
Stiftung Neue Musik-Impulse SH  
Stiftungsbüro:
Schloßstr. 5, 23701 Eutin
Telefon: 04521/7906213
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.classicalbeat.de

Partner


Wir unterstützen die musikalische Brücke auf der HanseBelt-Achse zwischen Norddeutschland, Dänemark und Schweden.